Wann:
24. April 2024 um 18:30 – 21:00
2024-04-24T18:30:00+02:00
2024-04-24T21:00:00+02:00
Wo:
WUK
Währinger Straße 59
Wien
Austria
Preis:
Eintritt freie Spende

Mitten in der Wirtschaftskrise, im Schatten der Wall Street, floriert eine Institution, die für eine weniger bekannte amerikanische Tradition steht: Die 1973 gegründete Genossenschaft „Park Slope Food Coop“ in New York, ein von Mitgliedern geführter Lebensmittelladen und eine Alternative zu kommerziellen, gewinnorientierten Unternehmen. Die rund 17.000 Mitglieder bringen ihre Arbeitskraft ein – die gemeinsame Arbeit schafft Vertrauen durch Kooperation und Teamwork und ermöglicht es, die Preise so niedrig wie möglich zu halten. Nur Mitglieder können einkaufen und teilen sich somit Verantwortung und Vorteile gleichermaßen.

Der Dokumentarfilm „Food Coop“ gibt einen authentischen Einblick in die fest verwurzelte Institution im Herzen von Brooklyn: die Art und Weise, wie sie funktioniert, ihre Regeln, die Vielfalt und Exzentrik ihrer Mitglieder. Wir werden sehen, dass das einzigartige Modell und der Erfolg der Park Slope Food Coop eine schlechte Nachricht für den Kapitalismus ist und eine Chance, die Lebensmittelproduktion und -verteilung zu verändern.

Im Anschluss Filmgespräch
David Jelinek von MILA Mitmach-Supermarkt im Gespräch mit Hanna Braun und Michael Ladurner (Vorstandsmitglieder Attac Österreich).

Filminformation Food Coop
Regie: Tom Boothe
97 min, 2016
engl. mit dt. UT
Der Filmabend ist Teil der WUK-Attac Filmreihe „Welt(en) in Bewegung“

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt freie Spende

Mach mit und werde MILA-Mitglied!

Wir sind mehr als nur ein Supermarkt – wir sind eine Gemeinschaft, die gutes Essen, günstige Preise und nachhaltiges Miteinander schätzt. Als Genossenschaftsmitglied wirst du Miteigentümer*in von MILA.

➔ Jetzt MILA-Mitglied werden!